'Stadthighlight: Seoul'

Mit seiner Skyline aus Glas und Stahl, aufregendem Nachtleben und köstlicher Küche ist Seoul eine moderne Metropole, die einen Besuch wert ist

Seoul ist eine wunderbare Mischung aus futuristischen Wolkenkratzern, traditionellen, malerischen Holzhäusern und gewundenen Kopfsteinpflastergassen. Die Stadt zeigt die koreanische Kultur in ihrer ganzen Pracht und verbindet traditionelle Geschichte mit moderner Architektur. Das Nationalmuseum von Korea ist ein Paradebeispiel - das glänzende und elegante Gebäude enthält einige spektakuläre Artefakte aus der koreanischen Vergangenheit. Gepaart mit leckerem koreanischem Essen und einer aufregenden Nachtlebenszene ist Seoul definitiv ein Juwel in Südkoreas Krone.

Wann soll ich gehen?

Frühling (März - Mai) ist die beste Zeit, um Seoul zu besuchen, da das Wetter angenehm ist und Sie am ersten Sonntag im Mai das jährliche Jongmyo Daeje Ritual erleben können, ein Ahnenritual, das koreanische Hofmusik und Tanz beinhaltet.

Sommer (Juni - August) sieht die Ankunft von Monsunregen, die Stadt heiß und feucht verlassen. Die Temperaturen bewegen sich in den Zwanzigern und der meiste Regen fällt im Juli.

Herbst (September - November) ist eine ideale Zeit, um Seoul zu besuchen, da die Temperaturen im angenehmen Bereich von 12C (54F) bis 26C (79F) liegen. Die Stadt ist voll von Farben, denn die Blätter an den Bäumen werden rot, gelb und orange und bieten die perfekte Kulisse für Ihre Urlaubsfotos.

Winter (Dezember - Februar) kann sehr kalt sein, mit Temperaturen oft Minuszahlen erreichen. Verbringen Sie Zeit in einem Mogyoktang oder einem koreanischen Badehaus, um sich warm zu halten und sich wie ein Seouler zu fühlen.

Gyeongbokgung Palast im Herbst

Rumkommen

Der öffentliche Verkehr in Seoul ist effizient, sauber und einfach für Touristen zu benutzen. Halten Sie sich an die gelben Stadtbusse, da diese am meisten für Touristen geeignet sind. Sie fahren durch die Innenstadt von Seoul und halten an wichtigen Bahnhöfen, beliebten Touristenattraktionen und modischen Einkaufsvierteln. Die Seoul Metropolitan Subway ist auch eine gute Möglichkeit, sich in der Stadt fortzubewegen - die farblich gekennzeichneten Linien und englischen Ankündigungen ermöglichen eine problemlose Reise. Informationen zu CityPass- und Taxi-Services finden Sie in unserem Reiseführer.

Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss

Nationalmuseum von Korea
Ein Aufenthalt in Seoul ist unvollständig ohne einen Besuch des Nationalmuseums von Korea. Mit über 13.000 ausgestellten Artefakten, darunter Skulpturen, Waffen und Gemälde, erhalten Sie einen Einblick in Koreas vielfältige und faszinierende Vergangenheit.

Changdeokgung und der geheime Garten
Dieses UNESCO-Weltkulturerbe besteht aus einem Palastkomplex aus dem 15. Jahrhundert und einem beeindruckenden koreanischen Garten. Viele der koreanischen Könige und ihre Nachkommen sind bis 1989 zu Hause. Palast und Garten können heute bei einer Führung besichtigt werden.

Das Kriegsdenkmal von Korea
Dieses Museum befindet sich auf dem ehemaligen Gelände des Armeehauptquartiers und erkundet Koreas lange Kriegsgeschichte. Die Ausstellung zum Koreakrieg (1950-1953) ist besonders interessant und bietet eine berührende Ergänzung für Ihre Reise.

Kriegsdenkmal

Weitere Empfehlungen, die Sie unbedingt beachten müssen, finden Sie in unserem Seoul Guide.

Schrullig und unkonventionell

Tauchen Sie ein in ein traditionelles koreanisches Badehaus
Mogyoktangs oder koreanische Badehäuser sind ein großartiger Ort, um sich zu entspannen und zu entspannen, während Sie das beruhigende Wasser aus den unterirdischen heißen Quellen genießen. Badehäuser sind ein wichtiger Teil des koreanischen Lebens, also folgen Sie dem Brauch und besuchen Sie einen.

Singen Sie nach Herzenslust bei einem Noraebang
Koreaner lieben Noraebang. Mieten Sie sich stundenweise einen Gesangsraum und gönnen Sie sich Klassiker - es gibt auch kleine Instrumente wie Tamburine und Trommeln, die Sie beim Singen spielen können.

Für andere lustige und skurrile Ideen, sehen Sie sich die Dinge in Seoul Reiseführer an.

Reisetipps

Must-try Lebensmittel in Seoul

  • bibimbap - ein einfaches, aber köstliches Gericht aus gekochtem Reis, Gemüse, Chilischoten, Fleisch und einem Ei.
  • Kimchi - Hergestellt aus fermentiertem Chinakohl, Rüben, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und gesalzenen Meeresfrüchten ist dieses Gericht ein Grundnahrungsmittel in der koreanischen Küche.
  • Bulgogi - dünne Scheiben von schmackhaft mariniertem Rindfleisch auf einem Tischgrill gekocht - auch als koreanische BBQ bezeichnet.
  • Soju - ein beliebter Wodka-ähnlicher Geist aus Reis oder Süßkartoffel.
  • Ginsengwein - süß, stark und oft geglaubt, um medizinische Eigenschaften zu haben, verpackt dieser Wein einen leckeren Schlag.

bibimbap

Unser Seoul Food & Drink Guide: 10 Dinge zum Probieren in Seoul, Korea ist voll mit Gerichten, die man probieren muss und wo man sie findet.

Kippen: ist nicht üblich, aber viele Hotels und andere touristische Einrichtungen fügen eine 10% Servicegebühr zu ihren Rechnungen hinzu.

Hotels in Seoul

Die Hotels in Seoul sind bekannt für ihre Sauberkeit und ihren außergewöhnlichen Service. Von wunderschönen 5-Sterne-Hotels wie The Shilla - eine beliebte Wahl mit Prominenten und Royals gleichermaßen - bis hin zum einfachen und traditionellen Anguk Guesthouse, gibt es genug Optionen in dieser ultra-modernen Stadt für jeden Geldbeutel. Um herauszufinden, wo Sie in Seoul übernachten können, sehen Sie sich unseren Seoul Hotelführer an.

Einkaufsviertel in Seoul

Visabestimmungen nach Seoul, Südkorea

Staatsangehörige aus Großbritannien, Australien, Kanada, den USA oder der EU brauchen kein Visum, um Südkorea zu besuchen. Kanadische Staatsangehörige dürfen bis zu sechs Monate visafrei bleiben, während Australier, Amerikaner und bestimmte EU-Bürger nur bis zu 90 Tage bleiben dürfen. Weitere Informationen zu den Dokumenten, die Sie vor Ihrer Reise benötigen, finden Sie in unserem Leitfaden zu Visa und Reisepässen in Südkorea.



'