'Skigebiet Saalbach-Hinterglemm'

Über Saalbach-Hinterglemm

Einführung

Das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm hat eines der größten Skigebiete Österreichs vor der Haustür mit einigen der schönsten mittelschweren Skipisten der Alpen. Diese Skipisten befinden sich auf beiden Seiten des Glemmtals, so dass die Skifahrer an einem einzigen Tag einen Rundgang durch das machen können, was das Resort "Skicircus" nennt.

Für den Winter 2015/16 wurde durch eine größere Neuinvestition das Skigebiet über die Sazburgerland / Tirol-Landesgrenze mit dem kleineren Skigebiet Fieberbrunn verbunden, um mit 270 Pistenkilometern Österreichs größtes Skigebiet zu schaffen, das die Skiwelt überholte.

Nach Investitionen von mehr als 390 Millionen Euro seit dem Jahr 2000 zählt Saalbach-Hinterglemm heute zu den bestausgerüsteten Skigebieten mit einem Liftnetz, das stündlich 100.000 Gäste befördert.

Aber die ganze Modernisierung hat die Seele des Resorts nicht zerstört, und die Besucher können noch ein Stück vom malerischen ländlichen Österreich bei einem Spaziergang durch die Dorfbasen beobachten. Am einen Ende liegt Saalbach, ein klassisches österreichisches Dorf mit einer Zwiebelturmkirche, gepflasterten Straßen und einer lebhaften Nachtszene; während auf der anderen, ca. 4 km entfernt, ist das kleinere und entspanntere Dorf Hinterglemm.

Zusammen bilden die Siedlungen einen gehobenen (aber überraschend jungen) Ort, der Erbe und Schönheit erfolgreich mit moderner Infrastruktur und anspruchsvollem Terrain verbindet.

Ort

Saalbach-Hinterglemm liegt im Glemmtal in der Region Zell am See in den österreichischen Kitzbüheler Alpen. Das Skigebiet befindet sich 90 Autominuten von Salzburg entfernt.

Webseite

http://www.saalbach.com

Auf den Pisten

Mehr als 90% des Skigebiets im Skigebiet Saalbach-Hinterglemm werden als mittelschwer oder leicht eingestuft, daher ist es ein Platz, um die Skier durch herrliche, von Bäumen gesäumte Landschaften auf vorwiegend nach Süden ausgerichteten Hängen laufen zu lassen.

Der Skicircus-Circuit lädt zu einem herrlichen Skitag ein. Das Mittagessen wird in einem der 44 Bergrestaurants eingenommen, darunter viele schöne alte Hütten.

Ansonsten kann man sich auf nur ein Gebiet konzentrieren - bessere Skifahrer nutzen Schattberg Ost, wo die 4 km lange Nordabfahrt ein schnelles, steiles Schwarz mit sich ständig ändernden Bedingungen ist. Die Weltcup-Abfahrt am Zwölferkogel macht auch Spaß, und hier können sich gute Skifahrer auf abwechslungsreichem Off-Piste-Terrain vergnügen.

Es gibt hier auch drei Terrain-Parks, und das Skigebiet als Ganzes funktioniert gut für Snowboarder mit dem leicht zu fahrenden Lift-Netzwerk und einer Vielzahl von Abfahrten für alle Ebenen.

Saalbach-Hinterglemm ist auch ein Ort, an dem Skifahrer und Snowboarder schnell wieder auf die Piste kommen können. In der Tat gibt es hier komfortablere Gondeln mit hoher Kapazität und Hochgeschwindigkeits-Sessellifte als jedes andere Resort auf dem Planeten.

Obwohl das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm nicht hoch ist, hält eine immer größer werdende Beschneiung (die jetzt 90% der Pisten abdeckt) alles in Gang, solange es kalt genug ist, um die Kanonen zu bedienen. Die südlich ausgerichteten Kindergärten in Saalbach können zu Beginn und am Ende der Saison matschig werden, aber die Pisten von Hinterglemm sind nach Norden ausgerichtet und sorgen für mehr Sicherheit bei der Schneedecke.

Die Skisaison in Saalbach-Hinterglemm dauert von Anfang Dezember bis Anfang April.

Durchschnittliche Schneehöhe in Saalbach-Hinterglemm

Historische Schneehöhen in Saalbach-Hinterglemm